Ballendorf


                                       
Dorfteich mit Kirche im Hintergrund                        
                  


Tritt ein Wanderer von Grimma über Glasten herkommend aus dem Wald, so wird er von einem schönen Landschaftsbild überrascht: Vor ihm liegt auf einem leicht geschwungenen Höhenrücken das Dörflein Ballendorf (Gründung ca. 12tes/ 13tes Jh.). Die ursprüngliche Siedlungsstruktur stellt sich als Straßenangerdorf dar. Die Kirche mit einem barocken Kirchturm sowie einen schönen barocken Bauernaltar und die ehemalige Schule liegen leicht erhöht. Das Feuerwehrhaus liegt am Fuße des Hügels neben dem unteren Dorfteich. Außerhalb des Dorfes befindet sich eine Bockwindmühle. Ballendorf ist in heutiger Zeit ein ruhiges und harmonisches Dorf. Der Charakter des Dorfes hat sich nicht verändert, das Ortsbild schon. Der Anger ist der Bebauung gewichen. Von ehemals vier Teichen sind noch zwei vorhanden, die nach der Instandsetzung das Ortsbild wieder formen. Die Ballendorfer Bürger haben viel durch soziales Engagement und eigene Arbeit erreicht. Dieses Engagement, früher wie heute, ist die Säule und das Leben eines jeden Dorfes. Besonders die Lage des Ortes direkt am Colditzer Forst und dem nahen Muldental bieten viele Gelegenheiten für die Naherholung. Das Dorf beherbergt einige kleine und mittlere Gewerbebetriebe und eine Agrargesellschaft.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Biografie über J. Oliva
Johannes Oliva, geb. 1906, gestorben 1971, Lehrer für Englisch, Deutsch und Geschichte, hat ab 1952 als Lehrer und Schulleiter in Ballendorf gewirkt. In dieser Zeit war J. Oliva in Ballendorf besonders auf kulturellem Gebiet aktiv. Er hat als Kirchenorganist und Leiter des Ballendorfer Gesangschores gewirkt.
In seiner Freizeit wurden von ihm viele Linol- und Holzschnitte sowie Ölbilder von Ballendorf und Umgebung geschaffen. Die Werke sind im Heimatmuseum Grimma untergebracht. J. Oliva hat für die Heimatzeitung "Rundblick" zahlreiche Beiträge über Landschaften und Dorfansichten vom damaligen Kreis Grimma und Wurzen erarbeitet.

 

Linolschnitt; Auffahrt von einem Bauerngehöft. Gefertigt von J. Oliva




Aus dem Rathaus


Bürgerservice


Sporthallennutzung


Veranstaltungen


Kur- und Freizeitbad RIFF



Muldental in Fahrt





Regionale Unternehmerwelt



bildungsmarkt-sachsen.de ist das
offizielle Bildungsprotal des
Freistaates Sachsen. Hier finden
Sie relevante Angebote für
Berufsorientierung, Ausbildung,
Studium und Weiterbildung.














Sie sind Besucher Nr.:
Besucherzaehler